Motorisierung
Antrieb - Steuerung - Hausautomation


Antriebe

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten eine elektrische Rollladensteuerung zu realisieren: Motorisierte Gurtwickler, die normale Gurtwickler ersetzen, oder Rohrmotoren, die unsichtbar im Rollladenkasten über dem Fenster sitzen und komplett ohne Gurt auskommen.

Ein Rohrmotor wird in eine Welle eingeschoben und treibt diese dann an. Rolladenmotoren sind äußerst praktisch und bringen Ihnen ein großes Plus in Sachen Komfort und Lebensqualität. Denn mit einem Rohrmotor-Antrieb sind die Zeiten, in denen Sie Ihre Rolläden oder Beschattungssysteme mühselig von Hand bedient haben, endgültig vorbei!

Gurtwickler

Ein elektrischer Gurtwickler ist eine Antriebseinheit, mit der Sie Ihren Rollladen auf Knopfdruck herauf- oder herunterfahren können. Im Gegensatz zur mechanischen Variante, die manuell und mit einigem Kraftaufwand bedient wird, können Sie mit elektrischen Gurtwicklern in Kombination mit Zusatzkomponenten – beispielsweise Zeitschaltuhren – die Bedienung nahezu vollständig automatisieren und damit Ihren Alltag wesentlich erleichtern. Bei Jalousiescout finden Sie eine riesige Auswahl mit unterschiedlichen Gurtbreiten und -längen.

elektr. Gurtwickler
Elektrischer Gurtwickler

Rohrmotor-Antrieb

Es gibt mechanisch und elektronisch gesteuerte Rohrmotoren. Sie unterschieden sich durch die Ausführung ihrer Endlagenschalter.

Für elektronisch gesteuerte Motoren können die Endlagen über Schnurschaltersetzgeräte oder Schnursetzgeräte definiert werden. Elektronische Rohrmotoren sind oft mit Hinderniserkennung ausgestattet.
Zur Bemessung der benötigten Zugkraft eines Rohrmotors ist die Fläche des Fensters bzw. der Tür, sowie das Material des Rollladenpanzers erforderlich.

… Elektromechanisch

Es gibt zum einen den elektromechanischen Motor. Dieser Antrieb wird ganz regulär mit einem Schalter bedient. Mit ihm kann man übrigens schnell und unkompliziert Rollläden und Markisen nachrüsten.

Wahlweise sind die Antriebe auch mit Nothandbedienung erhältlich.

Rollladenantrieb mit mechanischer Endabschaltung, Nothandkurbel-Anschluss
Rollladenantrieb mit mechanischer Endabschaltung, Nothandkurbel-Anschluss

… Funksteuerung

Darüber hinaus gibt es den Antrieb mit integrierter Funksteuerung, der ideal für alle ist, die es besonders bequem mögen.

Funk Rollladenantrieb
Funk Rollladenantrieb - Centronic Plus (unidirektional/bidirektional)

… Bidirektional (DECT - WLAN)

Behalten Sie den Überblick und volle Kontrolle über alle Funktionen, denn Sicherheit steht immer mit an vorderer Stelle. Ein umfassendes Sicherheitskonzept schützt Ihre Kommunikation. Darum ist die Variante DECT-ULE (FUN-Han) in vielen Bereichen auch der WLAN-Variante vorzuziehen.

Antrieb
Rohrmtor-Antrieb DECT-Schnittstelle

BoxCTRL-Antrieb

BoxCTRL-Antriebe von Becker lassen sich dabei ganz nach Ihren Wünschen steuern

Sie haben Rollladen und Router – und wir den passenden Antrieb, der beide Welten zusammenbringt.

Mit den Geräten aus unserer BoxCTRL-Serie treiben Sie Ihren Rollladen an und bekommen zugleich ein System an die Hand, das sich ganz hervorragend mit Ihrer AVM FRITZ!Box versteht. So wird Ihr Router zur Schaltzentrale für die Automatisierung Ihres Rollladens.

Ganz einfach. Ganz ohne zusätzliches Gateway. Und ganz schön clever.

BoxCTRL
BoxCTRL

Steuerungen

Rollladen manuell und drahtgebunden steuern

Eine einfache Möglichkeit, um Rollladen manuell zu bedienen, ist der Kippschalter: ein Druck auf die linke Taste mit dem Aufwärts-Symbol lässt den Rllladen hochfahren; ein Druck auf die rechte Taste mit dem Abwärts-Pfeil diigiert ihn nach unten. Das Gleiche erledigt ein sogenannter Knebelschalter, der einfach nach links oder nach rechts gedreht wird, um den Rollladen nach oben oder nach unten zu fahren.
Wand-Steuerungen
Wandsteuerung für Rollladen und Beschattungssystem

Markisen manuell und drahtgebunden steuern

Markisen sind nicht nur modische Schattenspender, sondern schützen auch vor Wind und neugierigen Blicken der Nachbarn. Doch wenn das Ein- und Ausfahren der Markise mit der umständlichen Bedienung einer Handkurbel verbunden ist, wird schnell auf den Komfort der Markise verzichtet. Mit einem elektrischen Antrieb von hat das mühsame Kurbeln ein Ende!

Mit einer elektrischen Markise können Sie Ihr Markisentuch ganz einfach steuern.

Beide Varianten sind als rein kabelgebundenes oder funkoffenes System erhältlich. Ersteres lässt sich nur manuell am Schalter bedienen und per Zeitschaltuhr automatisieren. Die Funk-Verbindung erlaubt dagegen eine Fernsteuerung und lässt sich auch nachträglich um weitere Elemente erweitern, beispielsweise einen Sonnensensor oder Smart-Home-Geräte.

Rollladen und Beschattung bequem per Funk oder Kabel steuern

Mit dem Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440 haben Sie die ideale Fernbedienung für ihr smartes Zuhause. Er verfügt über einen Temperatursensor zum Steuern der FRITZ!-Heizkörperregler und dank des zentralen Displays haben Sie Ihr Smart Home immer im Blick.

Fritz!Dect 440
Taststeuerung

Rollladen mit einem automatischen Antrieb schonen die Kraft und die Nerven der Hausbewohner. Sie werden daher mit gutem Grund immer beliebter. Auch was die Steuerung der „Selbstfahrer“ angeht, bleiben heute fast keine Wünsche mehr offen. Rollladen lassen sich schon lange elektrisch oder auch solargesteuert bedienen. Es gibt zudem Varianten, die mit einer Zeitschaltuhr arbeiten. Sensoren sind intelligente Helfer, die Rollladen abgestimmt auf die aktuellen Wetterbedingungen steuern. Wer sich lieber selbst um die Bedienung kümmert, kann zudem die klassische manuelle Steuerung wählen. Sie benötigt eine zusätzliche Leitung vom Taster in den Rollladenkasten.

Funk-Handsender
Funk-Handsender

In Kombination mit smarten Klimasensoren sorgen Antriebe für mehr Schutz und eine längere Lebensdauer Ihrer Beschattungssysteme.

Gut geschützt dank Sonnen-Wind-Regen-Sensor

In die Steuerung integrierte Überwachungssensoren für Sonne, Wind und Regen leisten ebenfalls gute Dienste. Sie sorgen dafür, dass der Rollladen oder das Beschattungssystem bei Sturmstärken sofort eingefahren wird und so vor Beschädigungen durch den Wind geschützt ist.

Sonnen-Wind-Regen-Set
Sonnen-Wind-Regen-Set

Das Messgerät (der Sonnen-Wind-Regen-Sensor) wird an der Hauswand oder auf dem Dach montiert und mit einer Auswerteeinheit verbunden, die die aktuelle Windstärke misst.

Hausautomation

Es reicht aber nicht, bloß eine Funk-Rolladensteuerung mit Smart-Home-Funktion zu kaufen. Damit sich die Steuerung mit anderen Geräten und dem Smartphone verbinden kann, braucht es eine Funk-Steuerzentrale, entweder vom Smart-Home-System des Herstellers oder von einem kompatiblen Smart-Home-System.

CC41 Zentral-Steuerung
CC41 Zentral-Steuerung

Smart-Home-Systeme sind vernetzte Geräte, die Sie im Alltag unterstützen. Ob Rollladen, Markisen, Jalousien Beleuchtung, Heizung oder Alarmanlage – Ihre Geräte können durch das Smart-Home-System ganz einfach miteinander kommunizieren und bieten vielfältige Möglichkeiten der Steuerung Ihres smarten Zuhauses.

Smarthome mit der FritzBox
Smarthome mit der FritzBox

Wer seine Rollläden lieber nach einem individuellen Programm bedienen möchte, kann eine moderne Steuerung zudem ganz nach Wunsch in Eigenregie programmieren. Das funktioniert abhängig vom System via PC oder auch vom Smartphone aus. So lassen sich bestimmte Zeiten festlegen, an denen die Rollläden hoch- oder heruntergefahren werden (etwa um während des Urlaubs eine Anwesenheit vorzutäuschen).

Warum BoxCTRL?

Weil’s einfacher ist! Wo andere Smart Home-Fans viel Geld für ein Gateway ausgeben, besitzen Sie mit einer geeigneten FRITZ!Box bereits eine Kommandozentrale für Ihre Rollladensteuerung. Sämtliche Antriebe werden hierbei schon von Anfang an in die Automation mit eingebunden. BoxCTRL-Antriebe von Becker lassen sich dabei ganz nach Ihren Wünschen steuern, z.B. per:

  • FRITZ!DECT 440 Funktaster
  • FRITZ!DECT 400 Funktaster
  • FRITZ!App Smart Home
  • FRITZ!Fon C6 / C5
  • oder einem bedrahteten Einfach-Taster passend zu Ihrem Schalterprogramm

Bewusster Verzicht auf Standort-Erkennung und Sprachassistenten

AVM legt großen Wert auf den Datenschutz. Aus diesem Grund fehlt AVM Fritz! Smart Home Geräten sowohl die Kompatibilität mit cloudbasierten Sprachassistenten wie Alexa und Siri als auch die Fähigkeit, GPS-Daten zu empfangen und zu speichern.
Die Fritzbox erkennt also nicht, ob wir uns der Wohnung nähern, um die Heizung einzuschalten, oder ob wir das Haus verlassen, um alle Lichter automatisch auszuschalten.
Das ist sicherlich eine bewusste Entscheidung von AVM, da der Hersteller dadurch auch keine Bewegungsprofile der Nutzer speichert, die wiederum in die falschen Hände geraten könnten. Aus Datenschutzgründen macht der Verzicht auf GPS-Daten also durchaus Sinn und muss kein Nachteil sein.
Aus einem ähnlichen Grund verzichtet man bei AVM bisher auch auf die Zusammenarbeit mit Google, Amazon und Apple. Einen inoffiziellen Alexa Skill, der die Sprachsteuerung der FRITZ! Smart Home-Geräte ermöglicht, gibt es trotzdem. Allerdings besteht dann auch eine Schnittstelle zur Amazon Cloud, wodurch der Datenschutz leidet.

fritzfon-c5_c6

Ich unterstütze Sie gerne bei der Wahl der richtigen Motorisierung Ihrer Rollläaden und Beschattungssysteme im Rahmen einer Beschaffungsmaßnahme.

---